facebook instagram

Startseite     Login     Impressum     Datenschutz
Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 
 

 

Sonntag, 09.08.2015 - Anstoß 15.00 Uhr

 

Langenleuba

-

 Logo SVL

 

FSV Langenleuba/

Niederhain I

 

 

 SV Lumpzig I

Endstand
(Halbzeit 0 : 0)

0

:

2

 

Mit Mühe eine Runde weiter…

 

Zum Pflichtspielauftakt in der Saison 2015/2016 mussten die Lumpziger Jungs, wie bereits im vergangenen Jahr auch, zum FSV Langenleuba-Niederhain reisen. Dort standen sich beide Teams in der 1. Runde des Köstritzer Regionalpokals gegenüber. Coach Falk Hofmann schwor seine Truppe vor dem Spiel ein, mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung nichts anbrennen zu lassen und der Favoritenrolle gerecht zu werden.

 

Doch die Osterländer taten sich schwer in die Partie zukommen. Vom Anpfiff des Unparteiischen Matthias Peckruhn weg, hatten die Grün-Weißen nicht nur mit der kämpferisch guten Leistung des Gegners, sondern auch mit eigenen Unkonzentriertheiten zu kämpfen. Immer wieder verloren die Gäste leichtfertig die Bälle und brachten so kein geordnetes Angriffspiel zustande. Deswegen war es auch nicht verwunderlich, dass es nach einem harmlosen Sommerkick ohne nennenswerte Torchancen für die Lumpziger aussah. Anders die Gastgeber, die auf ihre Konterchancen lauerten. In der 23. Minute hätte so eine Möglichkeit fast den Rückstand für den SVL bedeutet. Mit einem langen Pass wurde die Abwehr ausgehebelt, so dass der gegnerische Stürmer völlig ungehindert auf das von Philipp Wöllner gehütete Gehäuse marschieren konnte. Zum Glück zeigte dieser jedoch Nerven und setzte den Ball wenige Zentimeter vorbei. Bis zum Halbzeitpfiff neutralisierten sich beide Mannschaften.  Es blieb damit vorerst beim 0:0 Unentschieden.

 

Mit einer ordentlichen Standpauke in der Halbzeitpause versuchte Coach Hofmann seine Jungs wachzurütteln. Allerdings gelang dies nur teilweise. Beim ersten Angriff nach Wiederbeginn schienen einige jedoch gedanklich noch in der Kabine zu sein, als die gegnerischen Stürmer durch die Lumpziger Hintermannschaft spazierten. Doch auch hier hatte man beim Abschluss neben das Tor, das Glück des Tüchtigen (46. Spielminute). In der folgenden Spielzeit schafften es die Lumpziger sich nun doch mehr Spielanteile zu erarbeiten. So fiel dann in der 54. Spielminute auch folgerichtig der 1:0 Führungstreffer für den SVL. Kai Opitz fasste sich ein Herz und setzte das runde Leder gekonnt in die Maschen. Sein erster Pflichtspieltreffer in den Farben der Lumpziger. Knapp fünf Zeigerumdrehungen später, hätten die Gäste für die Vorentscheidung sorgen müssen. Ein sehenswerter Spielzug über die linke Seite brachte Nico Pohle in Position, der seine Flanke haargenau auf Marco Sporbert brachte. Zum Leidwesen der Lumpziger Anhänger schoss er den Ball freistehend jedoch über das verwaiste Tor. Erst in der 76. Spielminute erhöhten die Osterländer das Ergebnis. Mit einem prima Pass von Dominic Nitzsche in den Lauf von Christian Rozanowske, zog der Lumpziger Stürmer auf und davon. Gekonnt setzte er den Ball zum 2:0 in die Maschen. Auch wenn die Gastgeber bis zum Schlusspfiff nicht aufgaben, am Resultat änderte sich nichts mehr. Unterm Strich zog das Team um Kapitän Steve Jahr mit Mühe in die nächste Pokalrunde ein. Dort wartet im Derby kein geringerer als die SG TSV Monstab/Lödla.

 

„Ich möchte heute zu der Leistung meines Teams nicht viel sagen. Ich glaube jeder Einzelne weiß, dass dies heute nicht das Gelbe vom Ei war. Unser Ziel, eine Runde weiterzukommen, haben wir erreicht. Jedoch muss nächste Woche zum Punktspielauftakt gegen den Staffelfavoriten FC Thüringen Weida eine gehörige Leistungssteigerung erfolgen, will man nicht unter die Räder kommen.“ resümierte Coach Falk Hofmann nach dem Spiel.

 

 

Aufstellung:

 

FSV Langenleuba/Niederhain:

Rick Schüler, Matthias Doberenz, Manuel Eichler, Florian Götz, Rene Kuehnel, Jens Neumann, Dustin Heinke, Michael Wagner (74.Min Marc Stöbe), Toni Möhler Christoph Bessel, Lukas Walther (34.Min Maurice Köhler)

 

SV Osterland Lumpzig:

Philipp Wöllner, Steve Jahr (65.Min Patrick Schumann), Marco Sporbert, Felix Dähring, Tom Kratsch, Dominic Nitzsche, Paul Burkhardt, Michael Schulz, Nico Pohle (74.Min Christian Rozanowske), Kai Opitz (72.Min Debay Yemane), Martin Burkhardt

 

Tore:

0:1 Kai Opitz (54.)

0:2 Christian Rozanowske (76.)

 

Tabellen Männer

SVL 1.Mannschaft

... lade FuPa Widget ...

 

SVL 2.Mannschaft

... lade FuPa Widget ...

 

Tabellen Nachwuchs

SVL D-Junioren

... lade FuPa Widget ...

 

Sponsoren

Sponsoren 13-02-2020