facebook instagram

Startseite     Login     Impressum     Datenschutz
Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 
 

 

Samstag, 29.08.2015 - Anstoß 15.00 Uhr

 

Fockendorf

-

 Logo SVL

 

SV Eintracht Fockendorf I

 

 

SV Lumpzig I

Endstand
(Halbzeit 1 : 0)

2

:

0

 

Rückkehr ohne Punkte…

 

Zum ersten Auswärtsspiel in der Saison 2015/2016 reisten die Lumpziger Jungs zur Eintracht nach Fockendorf. Wie erwartet, traf man dort auf einen ambitionierten Gegner, der der Hofmann Elf das Leben schwer machen sollte. Dabei kam den Hausherren der frühe Führungstreffer entgegen.

 

Die Osterländer hatten einige Schwierigkeiten um ins Spiel zu kommen. Daher gingen die Anfangsminuten auch an die Gastgeber. Es waren gerade sechs Minuten gespielt, da musste Keeper Philipp Wöllner das erste Mal hinter sich greifen um den Ball aus dem Netz zu holen. Nach einer Ecke segelte der Ball quer durch den 16ner und konnte nur hinter der Linie geklärt werden. Der Schiedsrichterassistent entschied sofort auf Tor für Fockendorf. Damit mussten die Osterländer bereits einem frühen 1:0 Rückstand hinterher laufen. Ohne an die Leistung der vergangenen Woche anknüpfen zu können, erarbeitete man sich gegen tiefstehende Gastgeber Feldvorteile. Vor allem über die linke Außenbahn versuchte man sein Glück. Eine gut getimte Flanke von Dominic Nitzsche fand Christian Rozanowske. Per Direktabnahme prüfte er den Fockendorfer Schlussmann, der mit einer Glanzparade den Ausgleichstreffer vereitelte (23. Spielminute). Auch wenn die Lumpziger anschließend überwiegend im Besitz des Balles waren, fiel es an diesem Tag schwer die zündende Idee gegen eine vielbeinige Abwehr zu finden. Gute Chancen wurden leichtfertig vergeben. Die wohl beste davon hatte Marco Sporbert kurz vor dem Pausenpfiff. Von seinem Sturmpartner Christian Rozanowske glänzend aufgelegt, semmelte er das Streitobjekt freistehend über den gegnerischen Kasten (45. Spielminute).

 

Im zweiten Durchgang bot sich den mitgereisten Lumpziger Anhängern das gleiche Bild. Die Osterländer waren bemüht den Ausgleich zu erzielen. Doch blieb vieles nur Stückwerk. Zu umständlich agierte man in der gegnerischen Hälfte, wo die Hausherren die Räume geschickt eng machten. Es dauerte eine Weile bis man auch nennenswerte Torchancen verbuchen konnte. Doch weder Marco Sporbert noch Dominic Nitzsche brachten den Ball im Tor unter (65. Spielminute). Die Fockendorfer lauerten auf Kontermöglichkeiten. So eine ergab sich nach einem Ballverlust in der Hälfte der Osterländer. Felix Dähring konnte allerdings in höchster Not vor dem einschussbereiten gegnerischen Stürmer klären. In der 80. Spielminute allerdings, machten die Fockendorfer mit dem gefühlten zweiten Torschuss im Spielverlauf den Sack endgültig zu. Bei einem langen Abschlag des Fockendorfer Keepers verschätzte sich die Lumpziger Hintermannschaft, so dass dem Gegner freie Fahrt auf Philipp Wöllner geboten wurde. Den Schuss konnte der Torhüter zwar noch sehenswert parieren, der Abpraller landete jedoch vor den Füßen von Maximilian Dettmer, der dem Keeper nun keine Chance ließ und den Ball zum 2:0  im Tor versenkte. Da sich auf beiden Seiten nicht mehr viel tat, bedeutete dieser Treffer gleichzeitig den Endstand.

 

„Wir wussten, dass uns heute ein anderes Spiel als am vergangenen Wochenende erwartet. Dennoch hatte ich den Eindruck, dass die Köpfe nicht wirklich frei waren und der ein oder andere damit gerechnet hat, dass es ein Selbstläufer wird. Ich hoffe, diese Niederlage war ein Dämpfer zum richtigen Zeitpunkt der meinen Spielern bewusst macht, dass in jeder Partie alles gegeben werden muss um erfolgreich zu sein.“ resümierte Falk Hofmann nach dem Abpfiff.

 


Aufstellung:

 

SV Eintracht Fockendorf:

Sebastian Kleinoth, Michael Bergner, Alexander Braun, Toni Sprigode, Tim Fleischer, Torsten Müller, Maximilian Kniese, Noah Hofmann, Philipp Gerth, Christoph Kleinoth, Nick Peters

 

SV Osterland Lumpzig:

Philipp Wöllner, Rene Göpel, Steve Jahr (58.Min Patrick Schumann), Marco Sporbert, Felix Dähring,  Tom Kratsch, Dominic Nitzsche, Michael Schulz, Kai Opitz (77.Min Nico Pohle), Martin Burkhardt, Christian Rozanowske (55.Min Ali Arifov)

 

Tore:

 

1:0 Noah Hofmann

2:0 Maximilian Dettmer

Tabellen Männer

SVL 1.Mannschaft

... lade FuPa Widget ...

 

SVL 2.Mannschaft

... lade FuPa Widget ...

 

Tabellen Nachwuchs

SVL D-Junioren

... lade FuPa Widget ...

 

Sponsoren

Sponsoren_GIF_17-01-2019