facebook instagram

Startseite     Login     Impressum     Datenschutz
Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 
 

 

Samstag, 14.11.2015 - Anstoß 14.00 Uhr

 

Logo SVL

-

 Kraftsdorfer SV

 

SV Lumpzig I

 

 

SG Kraftsdorfer SV I

Endstand
(Halbzeit 2 : 0)

3

:

1

 

Lumpzig behält zu Hause die Oberhand…

 

Nach drei Unentschieden in Folge wollten die Lumpziger Jungs im Heimspiel gegen die SG Kraftsdorfer SV endlich wieder einen „Dreier“ einfahren und ihren treuen Anhängern damit ein Erfolgserlebnis bereiten. Doch es war zu erwarten, dass es gegen die kampfstarken Gäste, die vor allem ihre körperlichen Stärken einbringen, kein Selbstläufer wird.

 

Die ersten Aktionen nach dem Anpfiff gehörten den Gastgebern. Alija Arifov sowie Kai Opitz setzten die ersten Achtungszeichen in Richtung Kraftsdorfer Tor. Der Torabschluss war allerdings bei beiden zu ungenau, so dass der Ball über das Gehäuse segelte. Nach einer guten Viertelstunde entwickelte sich eine ausgeglichene Partie, bei der auch die Gäste ihre Chance witterten. Gerade bei Standartsituationen lauerten die großgewachsenen Gegenspieler auf ihre Möglichkeiten. Zum Glück hatte man auf Lumpziger Seite mit Philip Wöllner, wie gewohnt, einen sicheren Rückhalt. So behielt er nach einer Freistoßeingabe die Oberhand. In der 21. Spielminute kamen die Kraftsdorfer erneut zu einem erfolgversprechenden Abschluss, als der Ball durch den Strafraum der Grün-Weißen segelte. Letztendlich landete die Pille jedoch neben dem Pfosten. Wie man es besser macht, zeigten die Osterländer in der 30. Spielminute. Nach einem klasse Spielzug landete der Ball bei Alija Arifov. Der Torjäger vollendete gewohnt sicher zum 1:0 Führungstreffer für den SVL. Nur zwei Zeigerumdrehungen später klingelte es erneut im Kraftsdorfer Kasten. Dominic Nitzsche zog von der Strafraumgrenze ab. Sein Schuss konnte der Torhüter nur prallen lassen. Den zurückspringenden Ball setzte Marco Sporbert gekonnt über den Schlussmann zum 2:0 in die Maschen. Noch vor der Halbzeit stand erneut Keeper Philip Wöllner im Mittelpunkt des Geschehens. Nach einer hohen Eingabe in den 16ner hieß es im eins gegen eins Nerven bewahren. Der Gästestürmer wähnte sich wohl schon als Sieger, als Lumpzigs Schlussmann im letzten Moment den Ball von der Fußspitze kratzte. Bis zum Pausenpfiff blieb es somit bei der guten 2:0 Führung für die Hausherren.

 

Im zweiten Durchgang wollten die Osterländer direkt nachlegen, was auch gut gelang. Nach dem Alija Arifov im Strafraum nur durch ein Foulspiel zu stoppen war, zeigte der Unparteiische auf den Elfmeterpunkt. Patrick Schumann, der an diesem Tag eine solide Leistung auf der linken Außenbahn abrief, übernahm die Verantwortung und verwandelt zum 3:0 (53. Spielminute). Mit der sicheren Führung im Rücken passierte auf beiden Seiten nicht mehr viel. Die Osterländer verwalteten das Ergebnis, die Kraftsdorfer waren auf Ergebniskosmetik aus, ohne dabei allzu viel Torgefahr zu entwickeln. Zwar gab es in der Lumpziger Hintermannschaft die eine oder andere Nachlässigkeit, jedoch stand bis zur 89. Minute die „Null“.  Erst dann konnten die Gäste zum Anschlusstreffer einschieben, als sie nach einer Unkonzentriertheit frei vorm Osterländer Tor standen. Danach beendete der Schiedsrichter beim Stand von 3:1 für den SVL die Partie.

 

„Unterm Strich haben wir heute verdient gewonnen und zu Recht drei Punkte eingefahren. Es war über 90 Minuten die erwartet intensive Partie gegen robuste Kraftsdorfer. Letztendlich haben wir aber die spielerisch bessere Klinge geschwungen und damit das Spiel zu unseren Gunsten entschieden. Nichtsdestotrotz habe ich auch die eine oder andere Situation gesehen, in der wir uns durchaus besser verhalten konnten. Daran gilt es weiter zu arbeiten. Nun aber gönnen wir uns am nächsten Wochenende eine Pause, bevor es dann am letzten Novemberwochenende zum schweren Auswärtsspiel nach Scheubengrobsdorf zum TSV Westvororte geht“ resümierte Coach Falk Hofmann nach dem Abpfiff.

 

Aufstellung:

 

SV Osterland Lumpzig:

Philipp Wöllner, Steve Jahr (81.Min Phillip Nowak), Marco Sporbert (67.Min Paul Burkhardt), Felix Dähring, Ali Arifov, Tom Kratsch, Dominic Nitzsche, Nico Pohle, Kai Opitz, Martin Burkhardt, Patrick Schumann (67.Min Micha Schulz)

 

SG Kraftsdorfer SV:

Enrico Himsel, Steffen Richter (72.Min Christoph Ullrich), Florian Bergner, Benjamin Martin (70.Min Nico Schönfeld), Marcus Liebetrau, Martin Becher (45.Min Sebastian Metzner), Marcus Lehnert, Oliver Sachse, Sebastian Schindelar, Marcel Lange, Chris Fügemann

 

Tore:

 

1:0 Ali Arifov (30.)

2:0 Marco Sporbert (32.)

3:0 Patrick Schumann (53.)

3:1 Marcus Liebtrau (89.)

Tabellen Männer

SVL 1.Mannschaft

... lade FuPa Widget ...

 

SVL 2.Mannschaft

... lade FuPa Widget ...

 

Tabellen Nachwuchs

SVL D-Junioren

... lade FuPa Widget ...

 

Sponsoren

Sponsoren_GIF_17-01-2019