facebook instagram

Startseite     Login     Impressum     Datenschutz
Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 
 

 

Samstag, 02.04.2016 - Anstoß 15.00 Uhr

 

Logo SVL

-

Zeulenroda 

 

SV Lumpzig I

 

 

SG FC Motor Zeulenroda II

Endstand
(Halbzeit 3 : 0)

7

:

0

 

Kantersieg gegen die Reserve der SG FC Zeulenroda!

 

Gut aufgestellt und nach dem Einzug ins Pokalfinale bis in die Haarspitzen motiviert, präsentierten sich die Schützlinge von Falk Hofmann am vergangenen Samstag auch gegen den Aufsteiger aus Zeulenroda. Aufgrund des überraschenden Schneefalls am Freitagmorgen, wurde die Partie kurzerhand auf den Kunstrasenplatz an der Meuselwitzer Blue-Chip-Arena verlagert. Dies spielte den Osterländern offensichtlich in die Karten, wie sich nach 90. Minuten zeigen sollte.

 

Der Ball lief Rund und gefällig durch die Reihen der Lumpziger Kicker. So entwickelte sich von Beginn an eine muntere Partie. Die Gäste versuchten zwar das gute Passspiel frühzeitig zu stören, der favorisierte Gastgeber ließ sich davon jedoch nicht beeindrucken. Vor allem mit dem schnellen Spiel in die Spitze stellte man die Zeulenrodaer vor Probleme. Bis zur 17. Spielminute haderten die Osterländer zwar noch mit der eigenen Chancenverwertung, dann war der Bann allerdings gebrochen. Nach Pass von Dominic Nitzsche versenkte Christian Rozanwoske den Ball zum 1:0 in den Maschen. Danach Stand der wiedergenesene Lumpziger Hüter Philipp Wöllner, im Mittelpunkt. Nach guter Parade am kurzen Pfosten machte er eine der wenigen Chancen der Gäste zunichte. Wie es mit dem Tore schießen besser geht, zeigte auf der Gegenseite Felix Dähring. Nach einem herrlichen Spielzug kam der Rechtsaußen zum Abschluss und versenkte eiskalt zum 2:0 (23. Spielminute). Der Schiedsrichter hatte kaum zum Anstoß gebeten, da lag der Ball erneut im Gehäuse von Schlussmann Fabian Ziehm. Christian Rozanowske ergaunerte sich die Pille vernaschte die Gegenspieler und versenkte mit platziertem Schuss zum 3:0 (23. Spielminute). Bis zur Halbzeit hatten die Lumpziger Jungs noch zahlreiche Chancen, die allerdings alle samt leichtfertig vergeben wurden. Daher blieb es bis zum Pausenpfiff beim Stand von 3:0.

 

Nach dem Seitenwechsel spielten die Osterländer die Partie souverän runter und dominierten das Spielgeschehen. In der 57. Spielminute durfte Felix Dähring seinen zweiten Treffer bejubeln. Gekonnt gab er dem Gästehüter aus kurzer Distanz das Nachsehen - 4:0 für den SVL! Obwohl die Gastgeber nicht aufgaben, hatten sie bis zum Schlusspfiff der Osterländer Offensive nicht mehr viel entgegenzusetzen. Christian Rozanowske setzte in der 62. Spielminute noch einen drauf. Er verwertet nach gutem Zuspiel in die Tiefe zum 5:0. Doch die Lumpziger hatten an diesem Tag noch nicht genug. Den Gästen gönnte man keine Verschnaufpause. Immer wieder stellte man diese mit guten Ballstafetten vor Probleme. Philipp Wöllner indes musste nur in der 67. Spielminute noch einmal ernsthaft eingreifen, als er einen Ball nach einer Ecke entschärfte. Fünf Minuten später schraubten allerdings die Lumpziger das Ergebnis weiter in die Höhe. Der bis dahin etwas glücklos agierende Paul Burkhardt, musste nach mustergültiger Vorarbeit seines Sturmpartners Christian Rozanowske, den  Ball nur noch zum 6:0 über die Linie schieben. Den Schlusspunkt setzte Spielmacher Dominic Nitzsche an seiner alten Wirkungsstätte in der 87. Spielminute. Mit einem platzierten Flachschuss aus gut 20 Metern erzielte er den 7:0 Endstand.

 

Ein zufriedener Falk Hofmann bezog nach dem Spiel wie folgt Stellung: „Obwohl uns das Pokalhalbfinale am Ostermontag viele Körner gekostet hat, haben wir es heute geschafft, eine sehr gute spielerische als auch läuferische Leistung abzurufen. Mit etwas mehr Konzentration vor dem gegnerischen Gehäuse, hätte das Ergebnis auch noch höher ausfallen können. Unterm Strich geht der Sieg, auch in dieser Höhe, vollends in Ordnung. Dennoch sollten wir dieses Ergebnis richtig einordnen. Gegen die in der Kreisoberliga erfahrenen Kicker vom FSV Lucka am nächsten Wochenende, wird uns ein völlig anderes Spiel erwarten.“

 


Aufstellung:

 

SV Osterland Lumpzig:

Philipp Wöllner, Steve Jahr, Felix Dähring, Dominic Nitzsche, Paul Burkhardt (71. Min Debay Yemane), Michael Schulz, Nico Pohle (58.Min Phillip Nowak), Kai Opitz, Martin Burkhardt, Christian Rozanowske, Patrick Schumann (75.Min Marco Sporbert)

 

SG FC Motor Zeulenroda II:

Fabian Ziehm, Manuel Theilig, Oleg Cugunov (69.Min Lukas Grösche), Christian Keil, Jens Matthes, Tim Pellenat, Sven Maurer, Tobias Langner, Alexander Feustel, Steffen Leistner, Gabriel Oettel

 

 

Tore:

 

1:0 Christian Rozanowske (17.)

2:0 Felix Dähring (23.)

3:0 Christian Rozanowske (23.)

4:0 Felix Dähring (57.)

5:0 Christian Rozanowske (62.)

6:0 Paul Burkhardt (72.)

7:0 Dominic Nitzsche (87.)

Tabellen Männer

SVL 1.Mannschaft

... lade FuPa Widget ...

 

SVL 2.Mannschaft

... lade FuPa Widget ...

 

Tabellen Nachwuchs

SVL D-Junioren

... lade FuPa Widget ...

 

Sponsoren

Sponsoren_GIF_17-01-2019