Spiele Männer
 

Letztes Spiel

Sa., 21.10.2017
- Anstoß 15:00 Uhr -

Sportplatz
Roschütz

SV

Roschütz I

-

SV
Lumpzig I

2

  0
------------------------------
Nächstes Spiel

Sa., 28.10.2017
- Anstoß 15:00 Uhr -

Sportplatz
Lumpzig

SV
Lumpzig I

-

SSV
Großen-

stein I

-

:

-

------------------------------

Letztes Spiel

Sa., 21.10.2017
- Anstoß 13:00 Uhr -

Sportplatz
Brüte - Lusan

SG Gera-
Pforten II

-

SV
Lumpzig II

- verlegt -
------------------------------
Nächstes Spiel

So., 29.10.2017
- Anstoß 14:00 Uhr -

Sportplatz
Lumpzig

SV
Lumpzig II

-

SSV
Großen-

stein II

-

:

-
 
Spiele Nachwuchs
 
------------------------------
Letztes Spiel

So, 17.09.2017

- Anstoß 11:00 Uhr -

Kunstrasen

Gera

JFC

Gera III

E-Jun

-

SV 

Lumpzig 

E-Jun

11 : 0
------------------------------

Nächstes Spiel

So, 22.10.2017

- Anstoß 10:30 Uhr -

Sportplatz

Lumpzig

SV 

Lumpzig 

E-Jun

-

SV 

Aga 

E-Jun

     
 
Integration
 

 

Integration 2017

 

 
Besucher
 
 
Thüringen vernetzt
 
 
Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Teilen auf Google+   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 
 

 

Sonntag, 03.09.2017 - Anstoß 15:00 Uhr

 

Langenleuba

-

Logo SVL

 

FSV Langenleuba-

Niederhain I

 

 

SV Lumpzig I

Endstand
(Halbzeit 0 : 0)

4

:

5

n.E.

 

Lumpziger entscheiden Pokalkrimi für sich...

 

In der 2.Pokalrunde des Köstritzer Regionalpokals setzte sich unsere 1.Mannschaft erst nach Elfmeterschießen mit 5:4 gegen den gastgebenden FSV Langenleuba-Niederhain durch. Doch bis die Lumpziger Spieler jubelnd die Hände nach oben reißen konnten, war es ein hartes Stück Arbeit.

Die Gastgeber zeigten über die gesamten 90 bzw. 120 Spielminuten eine beherzte Leistung und erlangten somit Gleichwertigkeit. Unsere Mannschaft besaß zwar wieder einmal mehr Ballbesitz, ließ sich aber gegen die tiefstehenden Gastgeber zu wenig einfallen und somit ergaben sich für unsere Grün-Weißen auch kaum nennenswerte Möglichkeiten. Wenn man von Torgefahr reden will, dann nur bei einem Freistoß der an Freund und Feind vorbeisegelt und einem Kopfball von Phillip Nowak, welcher allerdings leichte Beute für den FSV-Keeper war.

Die besseren Chancen in Führung zu gehen hatten die Gastgeber, doch weder ein Kopfball, welcher an die Latte ging, noch ein Schuss von der Strafraumgrenze sollten die Führung bringen.

Fast mit dem Pausenpfiff noch einmal Freistoß für Lumpzig und nach einem kleinen Gerangel geht ein Langenleubaer Spieler zu Boden. Konsequenz - Rote Karte für Lumpzigs Nr. 34 Rene Göpel und somit eine Unterzahl gegen einen "wutigen" Gegner.

 

Die 2.Halbzeit begann furios. Fast wäre der Gastgeber durch einen Fallrückzieher in Führung gegangen. Keine 3 Minuten später erhält auch ein Langenleubaer Spieler eine berechtigte Rote Karte nach groben Foulspiel an Ahmadin Shakes.

Das war es dann allerdings mit den Highlights, dachten sich wahrscheinlich auch alle Anwesenden bis zur 85.Spielminute. Nach Solo von Dominic Nitzsche konnte dieser im Strafraum nur per Foul gestoppt werden. Den fälligen Elfmeter verwandelte der Gefoulte selbst zur 1:0-Führung. Leider konnten unsere Grün-Weißen den Vorsprung nicht über die Zeit retten. Fast mit dem Schlusspfiff setzt der Langenlaubaer Lessau den Ball aus 22m perfekt in den Winkel und somit mussten beide Mannschaften die Verlängerung über sich ergehen lassen.

 

In dieser zeigte die Hofmann-Elf die größeren Kraftreserven und endlich kam man auch mal gefährlich über die außen ins Spiel. Doch weder Debay Yemane (übers Tor), noch Paul Burkhardt können die sich bietenden Chancen nutzen und das Elfmeterschießen verhindern.

In diesem bewies sich unser Team nervenstärker und kann sich bei Keeper Philipp Wöllner bedanken, welcher einen Schussversuch der Gastgeber hielt.

 

 

Aufstellung

 

FSV Langenlauba-Niederhain:

Tom Bauch, Lukas Walther (65. Marco Eckhardt), Rene Kuehnel, Jens Neumann (59 Marvin Stöbe), Christian Hohlfeld, Dustin Heinke, Danny Lessau, Florian Götz, Maximilian Otto, Matthias Hummitzsch (70. Jonas Brenner), Daniel Franke

 

SV Lumpzig:

Philipp Wöllner, Andreas Kaiser, Ahmadin Shakes (86. Debay Yemane), Dominic Nitzsche, Nico Pohle, Kai Opitz, Phillip Nowak, Justin Geenen (57. Paul Burkhardt), Norman Jakob, Phillip Böttcher (57. Stanley Barylla), Rene Göpel 

 

Tore

 

0:1 Dominic Nitzsche (85.)

1:1 Danny Lessau (90.)

Elfmeterschießen:

2:1 Rene Kuehnel

2:2 Stanley Barylla

3:2 Dustin Heinke

4:2 Danny Lessau

4:3 Dominic Nitzsche

4:4 Nico Pohle

4:5 Phillip Nowak